Verkehrsunfall bei Bahnübergang Gaindorf

Am frühen Nachmittag des 14.08.2020 ereignete sich in der Nähe des Bahnüberganges Gaindorf ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Aufmerksame Anrainer leisteten sofort Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Die Feuerwehren Maissau, Ravelsbach und Gaindorf rückten unverzüglich zur Menschenrettung aus. Gemeinsam mit den anwesenden Kräften der Rettung und des Notarzthubschraubers versorgten die Feuerwehrmitglieder mehrere Personen, befreiten eine Person schonend aus dem Fahrzeug, sicherten die Unfallstelle ab und sorgten für den Brandschutz. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und dem Abtransport der Fahrzeuginsassen bargen die Feuerwehren die Fahrzeuge und stellten sie gesichert ab.

Die L 48 war im Einsatzbereich für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

Im Einsatz standen:

- FF Gaindorf
- FF Ravelsbach
- FF Maissau

mit insgesamt ca. 40 Mitgliedern und 9 Fahrzeugen sowie

- Polizei (2 Fahrzeuge)
- Rotes Kreuz Ziersdorf (2 Rettungstransportwägen)
- Rotes Kreuz Hollabrunn (1 Rettungstransportwagen)
- Bezirkseinsatzleiter Rotes Kreuz, Bezirk Hollabrunn
- Notarzthubschrauber Christophorus 2
- Straßenmeisterei Ravelsbach