38. Sommernachtsfest - 130 Jahre FF Gaindorf

Die FF Gaindorf feiert im Jahr 2017 ihr 130-jähriges Bestehen. Das 38. Sommernachtsfest am 01. und 02. Juli 2017 stand daher auch ganz im Zeichen dieses Jubiläums.

Der Samstag begann mit der Feuerlöscherprüfung. Viele Personen nutzten die Möglichkeit, die alle zwei Jahre vorgeschriebene Kontrolle der Löschgeräte durchführen zu lassen oder auch gleich neue Löscher, Löschdecken oder Rauchmelder anzukaufen.

Passend zu einem Jubiläumsjahr zeigten die Protagonisten der "Starnacht in Gaindorf" ein "Best of" der vergangenen zehn Shows. In gewohnter Manier führte Josef Starzer durch das Programm. Die Teilnehmer legten sich für diese Ausgabe besonders ins Zeug und studierten wieder über viele Wochen Lieder und Choreografien ein. DJ Stefan Zwinz von Zwinz Event-Technik unterhielt die Gäste an diesem Abend und unterstützte auch die Starnacht-Teilnehmer.

Der Sonntag stand im Zeichen des Festaktes "130 Jahre FF Gaindorf". Zu Beginn feierte Pater Christian Blauensteiner die Feldmesse - umrahmt von der Jugend-Deutschmeisterkapelle Ravelsbach. Anton Koller durfte danach den Festakt eröffnen und zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Unter anderem nahmen die Abgeordnete zum Nationalrat Eva-Maria Himmelbauer, Landtagsabgeordneter Richard Hogl, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Reinhard Scheichenberger, Abschnittsfeuerwehrkommandant Andreas Schwingl und sein Stellvertreter Werner Murhamer, Bürgermeister Ing. Walter Schmid, Vizebürgermeister Josef Kaltenböck und viele weitere Ehrengäste an den Feierlichkeiten teil. Nach einem kurzen geschichtlichen Rückblick über die vergangenen 130 Jahre der Feuerwehr überbrachten Ortsvorsteher Josef Starzer, Bürgermeister Ing. Walter Schmid und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Reinhard Scheichenberger ihre Grußworte.

Anschließend stand ein weiteres Highlight auf dem Programm. Pater Christian segnete das im Herbst von der Feuerwehr übernommene Hilfeleistungsfahrzeug 1 - Wasser. Kommandant Koller bedankte sich bei Fahrzeugpatin Renate Starzer für ihre Unterstützung und die Übernahme dieser ehrenvollen Aufgabe. In seiner Festrede überbrachte LAbg. Richard Hogl die Grüße der Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner und bedankte sich für die freiwillige und unentgeltliche Arbeit, die in den Feuerwehren geleistet wird.

Der Frühschoppen mit Mittagstisch wurde von der Jugend-Deutschmeisterkapelle musikalisch begleitet. Mit der großen Verlosung am Abend endete das 38. Sommernachtsfest.

Wir bedanken uns für den zahlreichen Besuch und die großartige Unterstützung vor, während und nach dem Festwochenende. Es freut uns sehr, dass so viele Ehrengäste, Feuerwehrmitglieder der umliegenden Feuerwehren und private Besucher am Festakt und dem Festgeschehen teilgenommen haben. Ein besonderer Dank sei auch an die Ortsbevölkerung gerichtet, die uns nicht nur mit Preisen für die Verlosung, Mehlspeisen und Spenden unterstützt haben, sondern auch den Ort wieder sehr festlich geschmückt und ihre Häuser beflaggt haben. Abschließend dankt das Kommando den über 60 freiwilligen Helferinnen und Helfern - mehr als die Hälfte davon sind keine Feuerwehrmitglieder, helfen uns aber trotzdem mit vollem Einsatz. Ohne diese Unterstützung wäre die Durchführung des Festes und die aufwendige Vor- und Nachbereitung nicht möglich.