Streunerkätzchen aus Kanal gerettet

Ein Regenwasserkanal wurde am 30.06.2016 einem Streunerkätzchen zum Verhängnis. Das zwei Meter lange, senkrecht verlaufende PVC-Rohr war zu glatt, um wieder nach oben krabbeln zu können. Der Liegenschaftsbesitzer hörte die verzweifelten Schreie und alarmierte die FF Gaindorf. Mit etwas Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug konnte die Katze dazu gebracht werden, in den 15m langen waagrechten, weiteren Teil des Abflusses zu flüchten, der in einem Regenwasserschacht endete. Dort wurde das Tier bereits erwartet, vom Schmutz befreit, getrocknet und gewärmt. Der Liegenschaftsbesitzer brachte das Kätzchen anschließend zum Gesundheitscheck zur Tierärztin.